Zum Hauptinhalt springen

Internationales Lob für das Sulzer-Areal

Internationale Planer haben das Sulzer-Areal Stadtmitte besucht. Ihr Urteil fällt positiv aus. Als vorbildlich wird die Vielfalt und bauliche Sorgfalt auf dem ehemaligen Industrieareal gewürdigt.

Historiker Miguel Garcia (links mit Mütze)?und Stadtbaumeister Michael Hauser (gestikulierend) führten Planer aus Europa durch das Entwicklungsgebiet Stadtmitte.
Historiker Miguel Garcia (links mit Mütze)?und Stadtbaumeister Michael Hauser (gestikulierend) führten Planer aus Europa durch das Entwicklungsgebiet Stadtmitte.
Heinz Diener

Als Schlussbouquet stand das «stärkste Stück Winterthurs» (Baustadtrat Josef Lisibach) auf dem mehrtägigen Programm des 54. Internationalen Planertreffens: das Entwicklungsgebiet Sulzer Stadtmitte. Stadtbaumeister Michael Hauser und der Historiker Miguel Garcia konnten am Samstagmorgen eine illustre Runde von staatlichen, kommunalen und privaten Planungsfachleuten aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Luxemburg und der Schweiz ineine bemerkenswerte Erfolgs­geschichte einführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.