Winterthur

Klares Ja für günstige Tageskarten

Die Winterthurerinnen und Winterthurer wollen, dass die Stadt weiterhin vergünstigte ÖV-Tageskarten anbietet. Das Ja fiel wie erwartet sehr deutlich aus.

Die Tageskarte Gemeinde bleibt bestehen.

Die Tageskarte Gemeinde bleibt bestehen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die «Tageskarte Gemeinde» ist beliebt und wird genutzt: Über 90 Prozent der Billette gingen in den letzten Jahren jeweils weg. Ob Bahn, Schiff oder Bus: Mit diesem «Mini-GA» liess es sich wochentags für 44 Franken durch die ganze Schweiz gondeln, am Wochenende für 51 Franken und für kurzfristig gar für 30 Franken, und damit halb so teuer wie die reguläre SBB-Tageskarte mit Halbtax.

Eine klare Mehrheit von 84,6 Prozent stimmte nun dafür, dass die Stadt weiterhin für jährlich 720 000 Franken Tageskarten bei den SBB einkaufen und täglich bis zu 50 Tageskarten anbieten kann. Man reserviert online, holt sie im Superblock ab oder bekommt sie per Post zugeschickt.

Am deutlichsten war das Ja mit 87,1 Prozent im Kreis Winterthur-Altstadt. Dort war mit 43,6 Prozent auch die Stimmbeteiligung am höchsten. Auch tendenziell konservative Kreise wie Wülflingen oder Seen stimmten klar dafür, dass das Angebot der Gemeinde-Tageskarten erhalten bleibt, was wenig erstaunt.

Der Gemeinderat hatte die Vorlage im letzten Sommer mit 53 zu 1 Stimmen durchgewinkt. Das Angebot ist beliebt und die Stadt schreibt dabei eine grüne Null. Verkauft sie 87 Prozent der Billette, wovon auszugehen ist, nimmt sie 730 000 Franken ein.

Auch SBB mit Sparangebot

Einzig die SVP hatte sich in der Ratsdebatte verhalten kritisch geäussert. Der Stadtrat setze die Verwaltungskosten von jährlich 20 000 Franken wohl zu tief an, weil er keine Personalkosten einberechne. Zudem solle die Verwaltung prüfen, wie sich die Auslastung weiter erhöhen liesse, damit möglichst wenige Karten verfallen. Das neue Last-Minute-Angebot sei aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Die Nachfrage nach dem Gemeinde-Tageskarten in den letzten Jahren tatsächlcih etwas gesunken, weshalb die Stadt für 2019 nur noch 45 Sätze gekauft hat statt 50. Die Konkurrenz ist grösser geworden: Mit 29 Franken bieten seit zwei Jahren auch die SBB günstige Tageskarten für Frühbucher mit Halbtax an.

(hit)

Erstellt: 10.02.2019, 17:23 Uhr

Artikel zum Thema

Der Abstimmungs-Sonntag in der Region

Abstimmungs-Ticker Wiesendangen lehnt die Einzonung von Gewerbegebiet ab. Elgg sagt Ja zur Doppelturnhalle. Winterthur ebenso zum Tages-GA. Alle Entscheidungen aus der Region bei uns im Ticker. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!