Zum Hauptinhalt springen

Künzle zum Wechsel des Experten der PK der Stadt: «Das ist eine Unterstellung»

Nach dem Artikel über den Ersatz des externen Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur, meldet sich Stadtpräsident Michael Künzle zu Wort: Es sei alles mit ordentlichen Dingen zugegangen.

Michael Künzle wehrt sich.
Michael Künzle wehrt sich.
Patrick Gutenberg

Am Dienstag vor einer Woche berichtete der «Landbote» darüber, dass die Pensionskasse der Stadt Winterthur das Mandat für den externen Gutachter Ende 2017 neu vergeben hat.

In diesem Zusammenhang war auch vom versicherungstechnischen Gutachten die Rede, das dieser Experte zuletzt verfasst hatte und das sich kritisch zum Stand der laufenden Sanierung äusserte. Musste der Experte wegen seiner Forderung gehen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.