Zum Hauptinhalt springen

Langes Warten, weise Worte und ein kurzer Abschied

Der Dalai Lama sprach am letzten Auftritt seines Schweiz-Besuchs über menschliche Grundwerte und wie diese an Hochschulen gelehrt werden können. Auch unter den jungen Studenten wird er verehrt wie ein Popstar.

Der Dalai Lama (Mitte) betonte am Symposium der ZHAW immer wieder die Wichtigkeit der Gemeinschaft und der Gemeinsamkeit aller Völker.
Der Dalai Lama (Mitte) betonte am Symposium der ZHAW immer wieder die Wichtigkeit der Gemeinschaft und der Gemeinsamkeit aller Völker.
Christian Schwager

Mehr als eine Stunde vor Beginn ist die Schlange bereits lang. Tibetische Mönche, Studierende und deren Dozenten warten aufgeregt, bis sie ins Kirchgemeindehaus Liebestrasse hereingelassen werden. Hier hat der 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatso, seinen letzten Auftritt auf seiner Reise durch die Schweiz. Weiter vorne in der Schlange schiessen zwei Studentinnen noch schnell ein Selfie, bevor sie durch die Eingangskontrolle gelotst werden. Drinnen herrscht das typische Gewusel, der Festsaal ist bis auf den letzten Platz besetzt. 700 Personen sind hier, 1000 weitere verfolgen laut der ZHAW den Auftritt im Livestream.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.