Zum Hauptinhalt springen

Laub zusammenrechen oder blasen – mit dem Elektro- oder Benzinbläser?

Herbstzeit ist Laubbläserzeit und für manche ein Anlass, sich zu ärgern. Die Leute von Stadtgrün wissen: Das Aufheulenlassen mögen die Leute gar nicht, deshalb halten sie den Finger am Gashebel still.

Leslie Sylvestre (links) mit dem Benzinbläser, Urs Bachmann mit einem Elektrogerät. Schwer und recht laut sind sie beide.
Leslie Sylvestre (links) mit dem Benzinbläser, Urs Bachmann mit einem Elektrogerät. Schwer und recht laut sind sie beide.
Madeleine Schoder

Es ist kein Duell, das Urs Bachmann und Leslie Sylvestre hier austragen. Es geht nicht um die Frage, wer den stärkeren, den längeren oder den lauteren Laubbläser hat. Es geht den Männern in den Übergwändli darum, der Bevölkerung zu zeigen, weshalb sie überhaupt diese lärmigen Geräte in ihren Händen halten. «Jetzt beginnen die Blätter in grossem Stil zu fallen, sechs bis acht Wochen wird uns das beschäftigen, je nachdem, wann die Temperatur unter Null fällt», sagt Urs Bachmann. Er ist der Leiter des Reviers Mitte bei Stadtgrün. Mitte heisst mitten in der Stadt: Der Stadtgarten und der Vögelipark beim Lindengut gehören dazu, der Rosengarten und der Bühler-Park beim Bezirksgericht, es ist ein Revier mit vielen öffentlichen Anlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.