Zum Hauptinhalt springen

Mario-Kart im Archiv des Vogts

Trost für alle zu Hause Gebliebenen: Momentan ist «GameZeit» in der Bibliothek Seen. Noch bis zum Ende der Ferien darf an einem besonderen Ort gespielt werden.

Alleine der massive Messing-Schlüssel ist verheissungsvoll und weckt auch beim erwachsenen Betrachter kindliche Fantasien. Ein bisschen wie der Schlüssel zu einem Verliess sieht er aus; oder einer zu einer geheimnisvollen Schatzkammer. Und so war es ja sogar in den Anfängen seines langen Daseins, vor mehreren hundert Jahren. Da war der Schlüssel Hüter über manch wertvollen Schatz, verschloss die geheimen Dokumente des Vogts von Kyburg in dessen Archiv.

Leseruhe weicht italienischem Klempner

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.