Zum Hauptinhalt springen

Mehr deutsche Hotelgäste

Die ersten Monate fielen für die Winterthurer Hoteliers erfreulich aus. Und die besucherstärksten Monate stehen der Region erst noch bevor.

Mehr Logiernächte dank Geschäftsreisenden: Die Hoteliers in der Region Winterthur hatten ein erfolgreiches erstes Quartal. Im Bild das Hotel Banana City in Winterthur.
Mehr Logiernächte dank Geschäftsreisenden: Die Hoteliers in der Region Winterthur hatten ein erfolgreiches erstes Quartal. Im Bild das Hotel Banana City in Winterthur.
Marc Dahinden

Das erste Quartal fiel für die Hotels in der Region erfreulich aus. Winterthur Tourismus meldete heute einen Anstieg der Übernachtungszahlen um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Für die Steigerung sei insbesondere der «starke Monat März» ausschlaggebend gewesen. Die Zunahme sei unter anderem auf die stabile Wirtschaftslage zurückzuführen. Denn rund 80 Prozent der Gäste seien Geschäftskunden, die in der Region die Nacht verbringen.

Bei der Aufschlüsselung nach Nationalitäten fällt auf, dass die deutschen Gäste mit einem Plus von 12 Prozent überproportional zulegten. Bei anderen europäischen Ländern sind die Zahlen hingegen rückläufig, so bei den Niederlanden (–22 Prozent) und bei Grossbritannien und Frankreich (jeweils –3 Prozent).

Während im Februar die Zahl mit 21'833 Logiernächten leicht unter den Vorjahrswert fiel (22'044), lagen sie vor allem im März deutlich über dem Vorjahr (28'185 zu 25'058). Geht der Trend so weiter, können sich die Hoteliers auf ein gutes Jahr freuen. Denn 2014 logierten vor allem während der Sommermonate viele Gäste in der Region (32'785 im Juni, 29'390 im Juli und 33'182 im August).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch