Zum Hauptinhalt springen

Mensa der Kantonsschule Rychenberg wird erweitert

Der Zürcher Regierungsrat will das Mensagebäude der Mittelschule Rychenberg in Winterthur um eine Etage aufstocken.

Die gesamte Kücheneinrichtung und Buffetanlage in der Mensa Rychenberg müssen ersetzt werden.
Die gesamte Kücheneinrichtung und Buffetanlage in der Mensa Rychenberg müssen ersetzt werden.
Donato Caspari

Das Mensagebäude der Mittelschule Rychenberg soll um eine Etage aufgestockt werden, so will es der Zürcher Regierungsrat. Er rechnet mit Kosten von 8,8 Millionen Franken.

Die Mensa der Kantonsschule Rychenberg wurde 1990 erstellt: Sie ist mit 180 Sitzplätzen für 800 Schülerinnen und Schüler ausgelegt. Inzwischen wird sie von 1230 Schülern genutzt. Ihre Angebote nehmen auch viele Schüler aus der Kantonsschule im Lee in Anspruch.

Gesamte Kücheneinrichtung und Buffetanlage wird ersetzt

Nun wird das Mensagebäude im kommenden Jahr erneuert und erweitert, wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte. Die gesamte Kücheneinrichtung und die Buffetanlage müssen ersetzt werden.

Zudem wird das Gebäude um eine Etage aufgestockt. Auf der neuen Etage sind einerseits 150 zusätzliche Sitzplätze für die Mensa vorgesehen. Andererseits entstehen drei dringend benötigte Klassenzimmer.

Damit sich die Schüler während der Sanierung und des Umbaus des Mensagebäudes verpflegen können, werden ein Mehrzweckraum sowie weitere Räume provisorisch genutzt. Eine Küche wird in einem Container untergebracht.

SDA/mcp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch