Zum Hauptinhalt springen

Merkur vor der Sonne

Der Merkur wandert im November vor der Sonne vorbei und die Sommersternformationen verschwinden langsam Richtung Westen.

Im Jahr 2016 geisterte der sonnennahe Merkur das letzte Mal über die Sonnenscheibe. Foto: Sternwarte Eschenberg
Im Jahr 2016 geisterte der sonnennahe Merkur das letzte Mal über die Sonnenscheibe. Foto: Sternwarte Eschenberg

Am 11. November kommt es wieder mal zu einem sogenannten Merkur-Transit: Von 13.35 bis 16.20 Uhr geistert der sonnennächste Planet als winzig kleines schwarzes Pünktchen vor der Sonnenscheibe vorbei. Beobachtbar ist dieses rare Himmelsschauspiel bis zum schon recht frühen Sonnenuntergang nur mit Fernrohren, die aber unbedingt mit einem leistungsfähigen Schutzfilter vor dem Objektiv ausgerüstet sein müssen. – Die Sternwarte Eschenberg organisert bei gutem Wetter ab 13.30 Uhr eine öffentliche Sonderführung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.