Zum Hauptinhalt springen

Millionen für den Brüttener Tunnel

Das grosse Bahnprojekt zwischen Winterthur und Zürich wird konkreter. Die SBB haben die Vorplanung des Tunnels nun öffentlich ausgeschrieben.

2030 schneller in Zürich? S-Bahn im Hauptbahnhof Winterthur.
2030 schneller in Zürich? S-Bahn im Hauptbahnhof Winterthur.
Enzo Lopardo

Die SBB suchen zahlreiche Architekten, Ingenieure und Konstrukteure. Sie sollen bis 2020 eine Blaupause für eines der grössten Bahnprojekte des Kantons entwerfen: den Brüttener Tunnel.Die SBB haben die Planerleistungen vor wenigen Tagen öffentlich ausgeschrieben. Die Ausschreibung ist in mehrere Teilprojekte unterteilt. Neben dem eigentlichen Tunnelbau sind offenbar auch auf der Strecke zwischen dem Winterthurer Hauptbahnhof und Tössmühle kleinere Bauprojekte geplant, die wegen des Tunnels nötig werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.