Zum Hauptinhalt springen

Versucht, mit dem Hammer in ein Traditionsgeschäft einzubrechen

Bei der Goldschmiede Fleischmann haben zwei Männer versucht, mit Vorschlaghämmern das Schaufenster einzutrümmern.

Die Scheibe hielt dem Einbruchversuch stand, ist aber gezeichnet.
Die Scheibe hielt dem Einbruchversuch stand, ist aber gezeichnet.
hit

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben zwei Männer versucht, an der Münzgasse in das Goldschmiede-Geschäft Fleischmann einzubrechen.

Gegen vier Uhr früh schlugen sie offenbar mit Vorschlaghämmern gegen das Schaufenster, schafften es aber nicht, das Panzerglas vollständig zu zertrümmern.

Nach wie vor sind zwei grosse runde Einschläge zu sehen, die Scheibe ist inzwischen mit Folie abgeklebt. Die Täter entkamen.

Erster Einbruchversuch in Traditionsgeschäft

Eine Mitarbeiterin der Post, die frühmorgens unterwegs war, hatte den Vorfall offenbar beobachtet und die Polizei verständigt. Gemäss der Inhaberin, der 87-jährigen Adeline Fleischmann, ist es der erste versuchte Einbruch in das Geschäft, das vor über 55 Jahren an die Münzgasse 2 gezogen war.

hit

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch