Winterthur

Motorradfahrer nach wilder Flucht gestellt

Heute morgen hat ein minderjähriger Raser versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Nach einem wilden Ritt quer durch die Stadt konnte der Fahrer jedoch gestellt werden.

Ein junger Mann versuchte heute Morgen vor der Stadtpolizei zu flüchten. (Symbolbild)

Ein junger Mann versuchte heute Morgen vor der Stadtpolizei zu flüchten. (Symbolbild)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am frühen Freitagmorgen konnte die Stadtpolizei nach einer Verfolgungsjagd einen jungen Mann stellen, der zuvor mehrfach vor der Polizei geflüchtet war. Der 17-Jährige hatte mit einer halsbrecherischen Fahrt quer durch Winterthur versucht, einer mutmasslichen Busse wegen Tempoüberschreitung zu entgehen.

Wie die Stadtpolizei mitteilt, führte sie heute Morgen an der Tösstalstrasse, im Bereich Seenerbuck, eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 07.30 Uhr überschritt ein stadteinwärts fahrender Motorradlenker die vorgeschriebene Geschwindigkeit deutlich.

Durch Quartier und Gelände geflüchtet

Als die Polzisten den Fahrer anhalten und kontrollieren wollten, beschleunigte dieser massiv, flüchtete durch das naheliegende Quartier und danach quer durch das Gelände. Bei seiner Flucht missachtete der Lenker selbstredend zahlreiche Verkehrsregeln.

Wenig später sichtete eine Patrouille das Motorrad wieder im Quartier. Der Fahrer ergriff aber erneut die Flucht. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Stadtpolizei den Flüchtigen aber kurze Zeit später an der Tösstalstrasse anhalten.

Der 17-jähriger Schweizer Raser wurde anschliessend auf die Wache der Stadtpolizei Winterthur mitgenommen und angezeigt. (huy)

Erstellt: 12.01.2018, 16:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare