Zum Hauptinhalt springen

Muslime bitten zu Tisch

Ein schweizerisch-türkischer Verein will Brücken zwischen den Kulturen bauen – und lädt darum alle Interessierten an Familientische ein.

Özcan und Sebiha Özdemir laden interessierte Gäste ein, um ihnen zu zeigen, wie in islamischen Familien Ramadan gefeiert wird.
Özcan und Sebiha Özdemir laden interessierte Gäste ein, um ihnen zu zeigen, wie in islamischen Familien Ramadan gefeiert wird.

Am 6. Juni beginnt für die Muslime der Fastenmonat Ramadan. 30 Tage lang, bis am 4. Juli, dürfen Gläubige tagsüber weder essen noch trinken. «Für uns ist dieser Monat nicht nur eine Zeit der Enthaltsamkeit», sagt Özcan Özdemir, «sondern auch ein Fest.» Zum Fastenbrechen am Abend – jeweils etwa um 21.30 Uhr – lädt man häufig Verwandte oder Freunde ein. «Traditionell wird dann als erstes eine Dattel gegessen oder Wasser getrunken», erzählt Sebiha Özdemir. «Jede Familie hat eigene Traditionen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.