Zum Hauptinhalt springen

Mutmassliche Diebesbande steht vor Gericht

Drei Männer und eine Frau sollen im grossen Stil Waren gestohlen und Autos ausgeräumt haben - auch mit Hilfe eines Störsenders. In einem Fall kam es zu einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd.

Szene der halsbrecherischen Flucht vor zwei Jahren: Damals wurde einer der Georgier verhaftet.

Ab Dienstag findet im Winterthurer Bezirksgericht ein mehrtägiger Prozess gegen vier georgische Staatsbürger statt. Es handelt sich um eine Frau und drei Männer, zwischen 20 und 50 Jahre alt. Die Zürcher Staatsanwaltschaft II für organisierte Kriminalität ist überzeugt, dass das Quartett eine kriminelle Bande bildet. Deshalb sitzen sie derzeit auch verteilt in vier verschiedenen Zürcher Gefängnissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.