Zum Hauptinhalt springen

Nach Ausraster: Stadtpolizist hat gekündigt

Ein Winterthurer Stadtpolizist hat auf der Autobahn einen Mann beschimpft und attackiert. Vom Ausraster ging ein Video viral. Nun hat der Polizist gekündigt.

Der Stadtpolizist rastete aus und wurde dabei gefilmt.
Der Stadtpolizist rastete aus und wurde dabei gefilmt.
Leserreporter 20 Minuten

Ein Winterthurer Stadtpolizist hatte einen anderen Autofahrer ausserhalb seines Dienstes übel beschimpft. Der Familienvater filmte den Ausraster und stellte das Video ins Netz. Nachdem der Film an die Öffentlichkeit gelangt ist, wurde der Polizist vom Dienst suspendiert.

Kantonspolizei ermittelt

Jetzt hat der Polizist seine ordentliche Kündigung eingereicht, bestätigt Michael Wirz von der Stadtpolizei Winterthur auf Anfrage von Radio Top. Ob der Ausraster für den Polizisten noch weitere Folgen haben wird, ist unklar. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt noch. Der Polizist bleibt bis auf Weiteres vom Dienst suspendiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch