Zum Hauptinhalt springen

Nachts holt er die Trottis von den Strassen

Spät abends werden die E-Trottinette in der Stadt gesammelt und aufgeladen. Grosse Defekte gebe es selten. Dafür musste Logistiker Youssef Schneider für einen Scooter schon einmal bis in den Thurgau fahren.

Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Enzo Lopardo
Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Enzo Lopardo
Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Sammeln, aufladen, zurückstellen: Youssef Schneider sorgt in der Nacht dafür, dass alle E-Trottinette genügend Akku haben.
Enzo Lopardo
1 / 7

«Nach fünf Metern rechts abbiegen. Das Ziel befindet sich auf der linken Seite», meldet das Navigationsgerät. Das «Ziel» ist in diesem Fall ein rotes E-Trottinett. Auch wenn es stockdunkel ist, findet Youssef Schneider den leuchtend roten Voi-Scooter in der vollgestopften meterlangen Velokolonne an der Rudolfstrasse schnell. ^

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.