Zum Hauptinhalt springen

Neben der Hochschule entsteht eine Gross-WG

In den Löwengarten, der früher ein Restaurant und eine Jugendherberge war, ziehen Studierende ein.

Die Stadt baut den Löwengarten nächstes Jahr für über eine Million Franken um.Foto: Madeleine Schoder
Die Stadt baut den Löwengarten nächstes Jahr für über eine Million Franken um.Foto: Madeleine Schoder

An der Wildbachstrasse 18 wird es ab Herbst 2020 eine Gross-WG geben. Die Stadt will 1,17 Millionen Franken investieren, um das Wohn- und Geschäftshaus Löwengarten zu renovieren. Der Stadtrat hat den Investitionskredit bewilligt.

Das Gebäude eigne sich bestens für studentisches Wohnen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung: Nicht nur von der Struktur her, sondern auch, weil es in der Nähe der ZHAW steht. Am Grundriss wird laut Erich Dürig, Bereichsleiter Immobilien, nichts geändert. Doch alle Zimmer werden frisch gestrichen. Ausserdem müssen teilweise Bodenbeläge aufgefrischt werden. In den Zimmern hat es überall Parkett. In der Küche und den Bädern keramische Plattenbeläge. Um feuerpolizeiliche Auflagen zu erfüllen, müssen im Haus, das 1897 erbaut wurde, pro Stockwerk zwei Holztüren durch Brandschutztüren ersetzt werden. «Das ist heutige Norm und trägt zur Sicherheit des Gebäudes bei.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.