Zum Hauptinhalt springen

Neue Terrasse fürs Salzhaus

Der Musikclub Salzhaus rüstet auf. Für die Sommerbar soll eine neue Terrasse gebaut werden – mit einem positiven Nebeneffekt.

Der Eingang baut der Club Salzhaus eine Terrasse.
Der Eingang baut der Club Salzhaus eine Terrasse.
Marc Dahinden

Schlange stehen bei garstig Wetter, das macht wenig Laune, besonders dann, wenn der Eingang ungedeckt ist, wie beim Salzhaus. Das soll sich ändern. Der Musikclub plant seinen Eingang mit einem Lattenrost zu überdachen. Während der Sommerbar dient das neue Dach gleichzeitig als Terrasse, die über eine Holztreppe erreichbar ist und mit den Anbau ans Haus sogar zweistufig wird (siehe Visualisierung).

Insgesamt soll damit bis im Sommer eine gut 30 Quadratmeter grosse Terrasse mit Tischchen und Pflanzendeko entstehen. Das Baugesuch dafür liegt derzeit auf.

Ursprünglich geplant war, die Terrasse auf dem Vorplatz zu installieren. «Mit dem neuen Unterstand haben wir aber einen doppelten Nutzen. Zudem ist ein Anbau ästhetischer», sagt Fabian Buser von der Salzhaus-Crew. Man wolle die die Sommerbar generell etwas auffrischen, zum Beispiel ändert sich auch das Lichtkonzept. Geplant wurde das Projekt intern, umsetzen werden es Profis. Selbstverständlich ist das nicht. In der Sommerpause legt die Salzhaus-Crew oft selber Hand an. So wurde in den letzten Jahren beispielsweise eine neue Bar gezimmert, und während wiederum Profis den störenden Säulenwald vor der Konzertbühne rodet, bastelte die Crew an der Deko für die Sommerbar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch