Zum Hauptinhalt springen

Neues Abenteuer tief unter der Erde

Der Geheimgang 188 bietet am Lagerplatz zwei Befreiuungsspiele für Gruppen. Nun entwickeln die Gründer ein drittes Spiel — es versetzt in einen Bergwerkstollen. Diesen nachzubilden, erwies sich jedoch als schwieriger als gedacht.

Miro Hintermüller und Cédric Holenstein bereiten für das neue Spiel einen Raum vor, in dem viel Elektronik versteckt werden muss. Foto: Marc Dahinden
Miro Hintermüller und Cédric Holenstein bereiten für das neue Spiel einen Raum vor, in dem viel Elektronik versteckt werden muss. Foto: Marc Dahinden

Es hämmert und heult im Untergrund des Gebäudes am Lagerplatz 2. Folgt man den Geräuschen, gelangt man zu einer Baustelle. Zwei junge Männer sind daran, Bretter zuzuschneiden.

Miro Hintermüller und Cédric Holenstein, die Gründer von «Geheimgang 188», sind mitten in den Bauarbeiten für ihr drittes Escape-Spiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.