Zum Hauptinhalt springen

Occasion-Velos: Häufig geklaute Ware?

Am Samstag ist Velobörse. Pro Velo geht davon aus, dass dort kaum geklaute Ware verkauft wird. Als Käufer kann man sich nur bedingt schützen.

Die Velobörse in der Winterthurer Reithalle lockt jeweils zahlreiche Kunden an. Doch wie sauber sind die dort angebotenen Velos eigentlich?
Die Velobörse in der Winterthurer Reithalle lockt jeweils zahlreiche Kunden an. Doch wie sauber sind die dort angebotenen Velos eigentlich?
Patrick Gutenberg

Alle fünfzehn Minuten wird schweizweit ein Velo geklaut, mindestens. Einberechnet sind hier nur Diebstähle, die tatsächlich angezeigt werden. Das tönt nach viel. Doch die Zahlen sinken und haben sich im Kanton Zürich in den letzten zehn Jahren halbiert, gemessen an der Einwohnerzahl. Ausser bei den E-Bikes. Dort zeigt die Kurve nach oben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.