Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich funkt es 5G vom Dach

In einem Monat hat sich die Zahl der 5G-Antennen in den Bezirken Winterthur und Andelfingen mehr als verdoppelt. Was die aktualisierte Karte indes nicht zeigt, ist der Stadt-Land-Graben bei der Akzeptanz des schnelleren Mobilfunkstandards.

5G-Antennen schiessen auch in der Region Winterthur immer mehr aus dem Boden.
5G-Antennen schiessen auch in der Region Winterthur immer mehr aus dem Boden.

Am Mittwoch vor Weihnachten wurden in den Bezirken Winterthur und Andelfingen insgesamt 30 neue 5G-Antennen gebaut. Das suggerieren zumindest die neuen Punkte, die am 18. Dezember plötzlich auf der Karte des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) aufploppten.

Diese zeigt eine Übersicht über die Standorte der Sendeanlagen in der Schweiz und erlaubt es, nach den verschiedenen Mobilfunkstandards der zweiten bis fünften Generation zu filtern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.