Zum Hauptinhalt springen

Kirchenparlament verweigert Gemeinde zusätzliches Geld

Steuererhöhung, Stellenwachstum, Millionen-Sanierung in Oberwinterthur: Der Stadtverband der Reformierten war sich am Montag meist einig. Umstritten war einzig ein von der Kirchgemeinde Winterthur-Stadt beantragter Kredit.

David Herter
Das Kongresshaus an der Liebestrasse gab erneut zu reden.
Das Kongresshaus an der Liebestrasse gab erneut zu reden.
mas

Der Stadtverband der sieben evangelisch-reformierten Kirchgemeinden ist auch eine Bank. Schliesst eine der Gemeinden mit einem Defizit ab, springt der Verband ein. Am Montagabend gaben die Schulden der Kirchgemeinde Winterthur-Stadt zu reden. Diese betragen 340'000 Franken und gehen auf die Zeit zurück, als aus dem ehemaligen Kirchgemeindehaus Liebestrasse ein Kongresshaus hätte werden sollen. Das Unterfangen scheiterte, die Ausgaben waren zu hoch, die Einnahmen zu klein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen