Zum Hauptinhalt springen

Rentner tragen Streit vors Gericht

Ein währschafter Nachbarschaftsstreit zwischen zwei Rentnern beschäftigte das Winterthurer Bezirksgericht. Die gegenseitige Antipathie gipfelte in einem Prozess, nachdem der eine Herr den anderen laut Anklage in der gemeinsamen Tiefgarage so geschlagen hatte, dass dieser hingefallen ist.

Zwei Rentner lieferten sich einen währschaften Nachbarschaftsstreit – und trafen sich deswegen vor dem Winterthurer Bezirksgericht wieder.
Zwei Rentner lieferten sich einen währschaften Nachbarschaftsstreit – und trafen sich deswegen vor dem Winterthurer Bezirksgericht wieder.
Archiv Landbote

Als «seit längerer Zeit heillos zerstrittene Nachbarn», beschrieb die Staatsanwaltschaft die beiden Männer, die sich am Montag vor dem Bezirksgericht Winterthur trafen. Seit rund 15 Jahren bewohnen die beiden Rentner Wohnungen in derselben Liegenschaft in einer Gemeinde nahe Winterthur. Die Streitigkeiten müssen bald nach dem Einzug ihren Anfang genommen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.