Zum Hauptinhalt springen

Die S11 fällt 2020 jedes zweite Wochenende aus

In Seuzach und Sennhof fährt dieses Jahr an 29 Wochenenden nur noch halbstündlich ein Zug.

Die S11 darf an 29 Wochenenden nicht mehr über die Baustelle fahren.
Die S11 darf an 29 Wochenenden nicht mehr über die Baustelle fahren.
mad

Bislang wurde der Bahnverkehr durch die Bauarbeiten am Bahnhof Winterthur nur wenig beeinträchtigt. Nun aber fällt die S11 wegen Betonierarbeiten unter den Gleisen dieses Jahr an insgesamt 29 Wochenenden aus. Erstmals am nächsten und übernächsten Wochenende.

Besonders betroffen sind die Wochenenpendler von und nach Sennhof-Kyburg, Seuzach und Reutlingen, die ihre direkte Verbindung nach Zürich verlieren. An den von den Teilausfällen betroffenen Wochenenden fährt zwischen Sennhof-Kyburg und Winterthur mit der S26 und zwischen Seuzach und Winterthur mit der S29 ein Zug. Die genauen Ausfalldaten sind fürs erste halbe Jahr bereits auf der Website aufgeschalten.

Bauarbeiten am Flughafen

Neben der Baustelle am Bahnhof Winterthur, wo bis 2021 eine neue Personenunterführung, eine unterirdische Veloquerung sowie eine Velostation entstehen soll, wirkt sich auch jene am Flughafen auf den lokalen Bahnverkehr aus. Weil am Flughafen die Fahrbahnen der Gleise erneuert werden, verkehren einige Verbindungen zwischen Winterthur und Zürich HB vom 6. Januar bis 1. Februar sowie vom 2. bis 28. März nicht mehr via Flughafen.

Konkret geht es um die Züge der Linien IC1, IR37 sowie EC. Betroffene können auf die Züge der Linien IC5, IC8, IR13, IR75 sowie S24 ausweichen. Laut den SBB könne sich die Reisezeit um bis zu 30 Minuten verlängern. Weiter empfehlen sie Pendlern, vorgängig den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch