Zum Hauptinhalt springen

Schulleiterin am Brühlberg hat gekündigt

Heute Dienstagvormittag hat die Taskforce zur Krise am Schulhaus Brühlberg informiert. Es kommt zum grossen Umbruch.

Die Kreisschulpflege Winterthur Stadt-Töss hat ihren Massnahmenkatalog zur Verbesserung der aktuellen Situation im Schulhaus Brühlberg präsentiert.
Die Kreisschulpflege Winterthur Stadt-Töss hat ihren Massnahmenkatalog zur Verbesserung der aktuellen Situation im Schulhaus Brühlberg präsentiert.
Madeleine Schoder

Nachdem Eklat am Schulhaus Brühlberg, wo alle acht Primarschullehrer gekündigt haben, hat die jüngst einberufene Taskforce nun heute Dienstagmorgen über das weitere Vorgehen informiert.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Die Schulleiterin hat gekündigt. Neben den Lehrer-Vakanzen muss die Task-Force nun auch für sie einen Ersatz finden.
  • Aufgrund der Umstrukturiereung der Klassen müssen allerdings nur vier statt acht Lehrerstellen besetzt werden. Denn neu werden die Klassen nicht mehr über drei, sondern über zwei Jahrgänge hinweg durchmischt. So wird es neben dem Kindergarten je eine 1./2.-, 3./4.- und eine 5./6.-Klasse geben. Mit der Änderung fällt künftig eine Klasse weg.
  • Oder aber, es werden reguläre Klassen mit bis zu 24 Kindern geformt. Dies würde wohl wiederum zu einer Umteilung von vier bis acht Kindern in ein anderes Schulhaus führen. Die Schulpflege hat in dieser Frage bewusst noch nicht entschieden. Sie möchte zuerst die Meinungen und Argumente aus der Eltern abholen. Dies werde in den nächsten Tagen mit einem Informationsschreiben an die Eltern passieren, wie es in der Medienmitteilung heisst.
  • Höchste Priorität hat gemäss Brühlberg-Taskforce derzeit der Rekrutierungsprozess. «Erste vielversprechende Gespräche mit Vikariats-Personen» seien bereits geführt worden.

Die Schulpflege werde nun laufend über neue Entwicklungen berichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch