Zum Hauptinhalt springen

Der Mann hinter dem Wimmelbuch

Samuel Schuhmacher ist Illustrator, Musiker und Zeichner des Winterthurer Wimmelbuchs. Für die zweite Auflage hat er neue Figuren reingeschmuggelt, und die engen Comic-Boxen versucht er zu sprengen.

Sein Atelier ist auch sein Schlafzimmer, und sein Arbeitsgerät ist ein Tablet: Samuel Schuhmacher lebt nicht auf grossem Fuss.
Sein Atelier ist auch sein Schlafzimmer, und sein Arbeitsgerät ist ein Tablet: Samuel Schuhmacher lebt nicht auf grossem Fuss.
Marc Dahinden

Samuel Schuhmacher freut sich über den Erfolg seines Wimmelbuchs. Die erste Auflage war schon nahezu ausverkauft, als Ende letzten Jahres die Buchvernissage stattfand. Ebenso sehr freute sich der Zeichner damals über einen ganz privaten Vernissagengast. Seine Mutter hatte ihm eine Karte mitgebracht mit einer Kinderzeichnung Samuels drauf: Bagger und Bauarbeiter, Lastwagen und Spuren der Traxe, die damals in Hettlingen, wo die Familie wohnte, eine neue Siedlung bauten. Der Siebenjährige war fasziniert und zeichnete, was er sah: Ein Gewimmel von Menschen und Maschinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.