Zum Hauptinhalt springen

«Selbsthilfe wirkt»

Erstmals hat eine nationale Studie den Nutzen von Selbsthilfegruppen untersucht. Über 2500 gibt es in der Schweiz, Tendenz steigend. Claudine Frey vom Selbsthilfezentrum Winterthur ist Gastgeberin von 80 Gruppen, in denen sich Betroffene und Angehörige über Bulimie, Angst, Demenz und mehr austauschen.

Claudine Frey ist Gastgeberin für Selbsthilfe-Gruppen.
Claudine Frey ist Gastgeberin für Selbsthilfe-Gruppen.
Marc Dahinden

Fast dreihundert Seiten dick ist das Buch «Gemeinschaftliche Selbsthilfe in der Schweiz», das diese Woche vorgestellt wurde. Das Gemeinschaftswerk von Forschern der Universitäten Lausanne und Luzern untersucht die über 2500 Selbsthilfegruppen der Schweiz, welche sich über 300 Themen von A wie Adoption bis bis Z wie Zöliakie widmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.