Stadtratsfoto

«Sie scheinen sehr auf Harmonie bedacht, ist das Absicht oder Zufall?»

Die sieben Stadtratsmitglieder und ihre zwei wichtigsten Mitarbeiter präsentieren sich klassisch und harmonisch, aber in trendig-urbaner Umgebung.

Der Stadtrat mit dem Stadtschreiber (ganz rechts) und dem Rechtskonsulenten (ganz links): «Alle sind in den gleichen Farbtönen unterwegs», findet  die Expertin. Auffallend auf den zweiten Blick sind die orange Krawatte des Stadtpräsidenten und die roten Schuhe der Vizepräsidentin.

Der Stadtrat mit dem Stadtschreiber (ganz rechts) und dem Rechtskonsulenten (ganz links): «Alle sind in den gleichen Farbtönen unterwegs», findet die Expertin. Auffallend auf den zweiten Blick sind die orange Krawatte des Stadtpräsidenten und die roten Schuhe der Vizepräsidentin. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

So ein offizielles Bild, sei es vom Bundesrat oder vom Stadtrat, hat ja immer auch einen Subtext, eine Aussage über das hinaus, was man sieht.

Was man sieht, ist Folgendes: neun relativ einheitlich und dunkel gekleidete Herrschaften, die sich für dieses Foto an einen Ort begeben haben, an dem sie sonst kaum allzu oft anzutreffen sind – in den Skills-Park auf dem Lagerplatz.

Der Ort steht für zweierlei: für die industrielle Vergangenheit der einstigen Sulzer-Werkhalle sowie für trendige Jugendlichkeit, ein Bild, das die Regierenden gerne von Winterthur zeichnen.

Haben die das abgesprochen?

Wir haben das Foto der Farb- und Modestilberaterin Ursula Saner Davare vorgelegt, die ihr Studio an der Stadthausstrasse hat und selber Farbe und Fröhlichkeit mag. Ihr spontanes Urteil: «Auf den ersten Blick wirkt alles – wenn man es positiv ausdrücken will – Ton in Ton. Alle sind in den gleichen Farbtönen unterwegs.

«Der grosse Wurf, von dem Politiker gerne reden, der fehlt.»Ursula Saner Davare

Und man fragt sich: Haben die das abgesprochen?» Beim genaueren Hinschauen, so die Expertin, sehe man «die zwei obligaten Farbtupfer: die orange Krawatte des Stadtpräsidenten in seiner Parteifarbe und die roten Schuhe von Frau Beutler in der Farbe ihrer Partei.»

Was Ursula Saner spannend findet, ist der Gesamteindruck, den das Team erweckt: «Sie scheinen sehr auf Harmonie bedacht, niemand tanzt aus der Reihe, sie wirken als Einheit. Ich frage mich: Ist das Absicht oder Zufall?»

Vorsichtig und etwas brav

Eine detaillierte Stilkritik haben wir von der Expertin nicht erfragt. Ungefragt erwähnt sie positiv das «Poschettli» in der Brusttasche des Stadtpräsidenten-Jacketts und den eher lockeren Freizeitlook der neuen Kollegin im Team.

Zusammenfassend hält die Stilberaterin fest: «Vorsichtig gekleidet, etwas brav, und der grosse Wurf, von dem die Politiker gerne reden, der fehlt.»

(Der Landbote)

Erstellt: 07.06.2018, 16:48 Uhr

Ursula Saner Davare ist Farb- und Modestilberaterin in Winterthur.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!