Zum Hauptinhalt springen

Sportvereine können sich nicht mit dem Parkplatz-Bezahlsystem anfreunden

Seit dem Sommer müssen Mitglieder von Sportvereinen für das Parkieren auf den Schulhausarealen bezahlen. Das Bezahlsystem ist bei vielen Sportlern unbeliebt. Stadtrat Stefan Fritschi will das Gespräch mit den Vereinen suchen.

Für viele zu kompliziert: Per Anruf oder App muss man bei jedem Parkvorgang den Code eingeben.
Für viele zu kompliziert: Per Anruf oder App muss man bei jedem Parkvorgang den Code eingeben.
Donato Caspari

Als «verwirrend und unklar» empfanden es die Sportvereine im Sommer: das neue Bezahlsystem für die Parkplatzgebühren beim Parkieren auf dem Schulhausareal («Landbote» vom 26. 8.). Weniger die Kosten per se – ein Franken pro Stunde – erregten den Ärger der Sportvereine, sondern die in ihren Augen zu komplizierte Handhabe des Systems (siehe Box).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.