Zum Hauptinhalt springen

Stadt baut 22 Studentenwohnungen

Das ehemalige Restaurant «Löwengarten» soll zu einem Studentenwohnheim umgebaut werden. Die Stadt spricht dafür 1,17 Millionen Franken.

Ein Bild aus alten Zeiten: Das Restaurant Löwengarten in Winterthur wird zu einem Studentenwohnheim.
Ein Bild aus alten Zeiten: Das Restaurant Löwengarten in Winterthur wird zu einem Studentenwohnheim.
hd

Es soll wieder Leben einkehren in das alte Restaurant« Löwengarten» an der Wildbachstrasse 18. Gleich hinter der ZHAW plant die Stadt 22 neue Studentenwohnungen. Die Lage und das Gebäude des ehemaligen Restaurants «Löwengarten» seien optimal dafür, schreibt die Stadt Winterthur in einer Mitteilung.

Bereits zum nächsten Studienstart im Herbst 2020 sollen die Wohnungen bezugsbereit sein. Für das Auffrischen der Räumlichkeiten und die zusätzlichen Nasszellen und Küchenzeile hat die Stadt 1,17 Millionen gesprochen.

Die Liegenschaft ist seit 1940 im Besitz der Stadt Winterthur und steht heute leer. Das Quartierrestaurant schloss bereits 2011, danach wurde das Gebäude als Jugendherberge und Asylunterkunft zwischengenutzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch