Zum Hauptinhalt springen

Stadt will Schulsozialarbeit markant ausbauen

Schulsozialarbeit in Winterthur gibt es seit bald 20 Jahren; jetzt wird ausgebaut.

Die Zentralschulpflege und der Stadtrat von Winterthur beantragen, die Stellenzahl bei der Schulsozialarbeit markant zu erhöhen. (Symbolbild)
Die Zentralschulpflege und der Stadtrat von Winterthur beantragen, die Stellenzahl bei der Schulsozialarbeit markant zu erhöhen. (Symbolbild)
Archiv Landbote

2001 war das Geburtsjahr der Schulsozialarbeit in Winterthur. Die spätere Schulvorsteherin Pearl Pedergnana (SP) und der damals noch junge Nationalrat Jürg Stahl (SVP) standen sich gegenüber in einem legendären Stadtratswahlkampf, der Monate später mit Nachzählungen und einer Stimme Unterschied enden sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.