Winterthur

Stapo hat zwei neue Spürnasen

Die Stadtpolizei Winterthur bekommt doppelten Zuwachs. Die beiden Schäferhunde Kuma und Kayo treten ihren Dienst per sofort an.

Hat die Polizistin der Schäferhündin Kuma etwa die richtige Lösung eingeflüstert? Die Schäferhündin musste einen «harten Einsatztest» bestehen, damit sie den Dienst bei der Stapo antreten kann.

Hat die Polizistin der Schäferhündin Kuma etwa die richtige Lösung eingeflüstert? Die Schäferhündin musste einen «harten Einsatztest» bestehen, damit sie den Dienst bei der Stapo antreten kann.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie waren noch Welpen, zehn Wochen alt, als die Ausbildung begann. «Zuerst rein spielerisch, eine gute Sozialisierung ist die Basis», erklärt Stefan Matt, der seit 19 Jahren einen Polizei-Diensthund hat und damit einer der erfahrensten Hundeführer der Stadtpolizei ist. Die Hundeausbildung passiert zusammen mit der Kantonspolizei, die Gruppe der beiden Winterthurer Welpen umfasste fünf Tiere.

Der Schäferrüde Kayo steht ab sofort für die Stapo Winterthur im Einsatz. Bild: Stapo.

Ebenfalls noch im ersten Jahr lernen die jungen Hunde, sich auf verschiedenen Böden zu bewegen: Kies, Beton, Gitterroste, Nässe, «alles muss normal sein für den Hund», erklärt Matt. Im Verlauf des zweiten Jahres werden die Spielzeuge dann grösser: Beisswurst, Beisskissen, Schutzarm, Schutzanzug; und auch der Gehorsam muss wachsen. «Der Hund lernt, nur zu beissen, wenn er soll.» Manche hören auf den Befehl «Fass!», andere auf «Attack!».

Nach etwa zwei Jahren müssen sie beweisen, dass sie alles beherrschen. Der Einsatztest ist nicht nur eine Prüfung für den Hund, sondern für das Zweier-Team. Bestanden haben kürzlich Polizistin Vera Rohr mit ihrer Schäferhündin Jirka vom Herrenhaus, die sie Kuma ruft, und Korporal Fabian Peter mit seinem Rüden Kayo von der Bruggmühle. Fast alle der zehn Stapo-Diensthunde sind Schäfer. (mgm) (mgm)

Erstellt: 16.05.2019, 13:17 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!