Zum Hauptinhalt springen

Start ins Umzugsjahr: Axa zügelt 2020 jeden dritten Arbeitsplatz

Für die grösste private Arbeitgeberin der Stadt wird 2020 das Jahr der Zügelkisten: 800 von 3000 Mitarbeitern müssen umziehen.

Axa-CEO Fabrizio Petrillo am traditionellen Neujahrsanlass der Versicherung
Axa-CEO Fabrizio Petrillo am traditionellen Neujahrsanlass der Versicherung

Der Neujahrsapéro der Axa ist jeweils der erste grosse gesellschaftliche Anlass im Winterthurer Jahreskalender. Da wünschen sich Stadt- und Kantonsräte «e guets Nois», Firmenchefs und KMU-Vertreter plaudern über ihre Erlebnisse an den Feiertagen und der «höchste Winterthurer», Gemeinderatspräsident Andreas Geering (CVP), stösst mit dem «höchsten Zürcher», Kantonsratspräsident Dieter Kläy (FDP), an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.