Zum Hauptinhalt springen

Bestellungen bei Sulzer rückläufig

Sulzer verzeichnet für das erste Quartal einen Bestellungsrückgang von 14,5 Prozent. Schuld ist das schwache Öl- und Gasgeschäft.

Die Quartalszahlen von Sulzer bestätigen die Erwartungen.
Die Quartalszahlen von Sulzer bestätigen die Erwartungen.
Michele Limina

Das Geschäftsjahr hat für den Industriekonzern Sulzer besser begonnen, als das letzte Jahr endete: Gegenüber dem vierten Quartal 2015 stieg der Bestellungseingang um 10,2 Prozent. Die Geschäftsaussichten sind dennoch eingetrübt.

Zieht man den Vergleich zum Vorjahr, hat Sulzer in den ersten drei Monaten nämlich 14,5 Prozent Bestellungen eingebüsst. Währungsbereinigt, also ohne die Wechselkursverluste, resultierte ein Minus von 13,1 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.