Zum Hauptinhalt springen

SVP und GLP wollen antreten

Mindestens zwei Parteien wollen Yvonne Beutlers Sitz angreifen, die Grünen und die FDP werden voraussichtlich verzichten.

Winterthur wählt schon bald die Nachfolge von Yvonne Beutler. Die Parteien bringen sich in Stellung.
Winterthur wählt schon bald die Nachfolge von Yvonne Beutler. Die Parteien bringen sich in Stellung.

Am schnellsten reagierten die Grünliberalen auf den Rücktritt von Yvonne Beutler. Keine Stunde nachdem die SP-Finanvorsteherin vor die Medien getreten war, vermeldete ein Mediencommuniqué bereits: «GLP meldet Sitzanspruch an».

«Wir haben bei den Kantonsratswahlen einen Wähleranteil von über 14,5 Prozent erzielt und haben viele qualifizierte Köpfe», begründet Fraktionspräsidentin Katrin Cometta-Müller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.