Zum Hauptinhalt springen

«Telefon, Elefant, Megafon, interessant»

Überraschungen finden sich kaum auf der neuen CD von Bruno Hächler. Und das ist gut so.

Bruno Hächler weiss, was Kinder und Eltern mögen.
Bruno Hächler weiss, was Kinder und Eltern mögen.
PD

Er hat unbestreitbar einen Blick für die kleinen Dinge, die den Reichtum der kindlichen Welt ausmachen. Das beweist der Winterthurer Kinderliedermacher Bruno Hächler auf der neuen CD «De Has und de Hund» aufs Neue. Es ist die zehnte seit 2001, als mit «Pablo und anderi Chinderliedergschichte» alles begann. Und manche Erlebnisse kennt man auch als Erwachsener, die Suche nach verschwundenen Dingen etwa, nach einer Socke oder einem Bleistift: «Irgendwo» sind sie sicher, und das hält die Suche danach in Gang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.