Zum Hauptinhalt springen

Tummelplatz für Tüftlerinnen und Macher

Nicht nur Lesen, sondern auch Basteln, Nähen, Programmieren und Drucken: Die Stadtbibliothek hat am Samstag erstmals einen «Makerday» durchgeführt.

Für einmal war es in der Stadtbibliothek in Winterthur nicht ruhig. Im Gegenteil: Die Räume waren erfüllt von Lärm.
Für einmal war es in der Stadtbibliothek in Winterthur nicht ruhig. Im Gegenteil: Die Räume waren erfüllt von Lärm.
Heinz Diener
Das hatte gute Gründe: Als erste Bibliothek in der Schweiz führte die Stadtbibliothek nämlich einen «Makerday» durch.
Das hatte gute Gründe: Als erste Bibliothek in der Schweiz führte die Stadtbibliothek nämlich einen «Makerday» durch.
Heinz Diener
Das Angebot begeisterte Gross und Klein: Sogar Technorama-Direktor Thorsten D. Künnemann wurde zum Musiker.
Das Angebot begeisterte Gross und Klein: Sogar Technorama-Direktor Thorsten D. Künnemann wurde zum Musiker.
Heinz Diener
1 / 14

In der Stadtbibliothek herrscht richtig Krach. Überall lautes Geplauder und Gelächter, aus dem Treppenhaus piepst und bimmelt es, als würde ein Klingeltelefon Improvisationsmusik spielen, und gerade jetzt stürzt ein Holzklötzchenturm donnernd in sich zusammen. Es ist die Geräuschkulisse eines eher wilden Spielnachmittags.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.