Zum Hauptinhalt springen

Über 3000 Tonnen Lebensmittel an Menschen in Not verteilt

Der Verein «Tischlein deck dich» mit Sitz in Winterthur hat im letzten Jahr noch mehr von Armut betroffenen Menschen helfen können.

Über 2500 Freiwillige waren 2015 im Einsatz für Menschen in Not: Der Verein «Tischlein deck dich».
Über 2500 Freiwillige waren 2015 im Einsatz für Menschen in Not: Der Verein «Tischlein deck dich».
Marc Dahinden

16,3 Millionen Teller hat der Verein «Tischlein deck dich» mit Sitz in Winterthur im vergangenen Jahr gefüllt. Das sind 12 Prozent mehr als im Jahr 2014. Dank der Zusammenarbeit mit der Winterhilfe Schweiz und der «Schweizer Tafel» habe «Tischlein deck dich» im letzten Jahre weiter wachsen können, schreibt der Verein in einer Mitteilung vom Montag. Jede Woche würden 15'800 Menschen, die am oder unter dem Existenzminimum leben, mit einwandfreien Lebensmitteln versorgt. Die Haushaltbudgets der betroffenen Personen könnten so entlastet werden.

Über 2'500 Freiwillige

Die Kunden müssen sich mit einer Bezugskarte ausweisen und bezahlen pro Einkauf einen Franken. An den 108 Abgabestellen von «Tischlein deck dich» arbeiten über 2500 Freiwillige. Im vergangenen Jahr konnte der Verein elf weitere Abgabestellen in Betrieb nehmen. Mit der überregionalen Logistikplattform Mittelland in Grenchen SO, dem Um- und Ausbau der Plattform Zentralschweiz in Baar ZG sowie den Plattformen italienische Schweiz in Cadenazzo TI und Ost in Winterthur blieben die Produktspenden nun vor Ort und könnten zeitnah verteilt werden, heisst es in der Mitteilung.

Neue Abgabestellen geplant

Auch im laufenden Jahr sind weitere neue Abgabestellen geplant. Laut dem Geschäftsführer von «Tischlein deck dich», Alex Stähli, sollen in grösseren Städten wie St. Gallen oder Winterthur bestehende Abgabestellen mit einer weiteren entlastet werden. Neue Abgabestellen geplant sind in Sursee LU, Neuhausen SH, Landquart GR, Pfäffikon SZ sowie in Schwarzenburg und Grosshöchstetten BE.

«Tischlein deck dich» gibt es seit 1999. Hauptpartner der Organisation sind Coop, Transgourmet, die Ernst Göhner Stiftung und die Winterhilfe Schweiz.

SDA/mc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch