Zum Hauptinhalt springen

Über 50 Diebstähle im Skills-Park

Der Skills-Park am Lagerplatz in Winterthur ist seit knapp einem Monat geöffnet. Eine Gruppe Jugendlicher hat in dieser Zeit über 50 Diebstähle verübt. Die Polizei sucht nach weiteren Geschädigten.

Der Besucher-Ansturm im Skills-Park birgt auch Gefahren: Über 50 Personen wurden in den letzten Tagen und Wochen bestohlen. Die Polizei vermutet weitere Diebstahl-Opfer.
Der Besucher-Ansturm im Skills-Park birgt auch Gefahren: Über 50 Personen wurden in den letzten Tagen und Wochen bestohlen. Die Polizei vermutet weitere Diebstahl-Opfer.
Johanna Bossart

Eine Gruppe von Jugendlichen soll im Skills-Park seit der Eröffnung vor mehr als einem Monat über 50 Diebstähle verübt haben. Aufgeflogen sind sie, nachdem die Stadtpolizei Winterthur am Mittwochnachmittag zwei Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren kontrollierte.

Diese hatten sich während laufendem Betrieb ohne Billett in den Skills-Park eingeschlichen. Die Polizei brachte sie für weitere Ermittlungen auf die Wache. Dort wurden bei beiden Jungen Deliktsgut gefunden.

Weitere Geschädigte gesucht

Nach weiteren Ermittlungen stehen sie laut Polizei unter dringendem Tatverdacht gemeinsam mit vier gleichaltrigen Jugendlichen über 50 Diebstähle im Skills-Park verübt zu haben. Einige Anzeigen sind bei der Stadtpolizei bereits eingegangen. Weitere Personen, die zwischen 20. Dezember 2016 und dem 11. Januar 2017 im Skills-Park bestohlen wurden, können sich unter Nummer 052 267 51 52 bei der Stadtpolizei melden.

Der Skills-Park erfreute sich in den ersten Wochen nach der Eröffnung einer grossen Beliebtheit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch