Zum Hauptinhalt springen

Velofahrerin nach Unfall mit Lieferwagen im Spital

Eine Frau ist gestern Nachmittag von einem Lieferwagen angefahren worden und hat sich dabei mittelschwer verletzt. Offenbar hatte sie zuvor den Vortritt missachtet.

Beim Unfall mit dem Lieferwagen hat sich die Frau unter anderem Kopfverletzungen zugezogen.
Beim Unfall mit dem Lieferwagen hat sich die Frau unter anderem Kopfverletzungen zugezogen.
Manuela Matt (Symbolbild)

Eine Velofahrerin hat sich gestern Nachmittag im Neuwiesenquartier bei einem Verkehrsunfall, mittelschwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Stadtpolizei mitteilt, fuhr die Frau kurz vor 16.30 Uhr von der Wartstrasse herkommend in Richtung Hauptbahnhof. An der Kreuzung mit der Neuwiesenstrasse missachtete sie den Vortritt und wurde daraufhin von einem Lieferwagen erfasst, der auf der Neuwiesenstrasse in Richtung Schützenstrasse unterwegs war.

Die Velofahrerin zog sich beim Unfall mittelschwere Kopf- und Beinverletzungen zu und wurde von der Sanität ins Kantonsspital Winterthur gebracht. Der Lenker des Lieferwagens, ein 30-jähriger Mazedonier, blieb unverletzt.

Neuwiesenstrasse über 6 Stunden gesperrt

Die Ermittlungen der Stadtpolizei zur genauen Unfallursache sind noch im Gange. Für die Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts und des Unfallfotodienstes der Kantonspolizei aufgeboten.

Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere tausend Franken. Der Unfall und die anschliessende Spurensicherungen hatten zur Folge, dass die Neuwiesenstrasse bis um 21 Uhr für sämtlichen Verkehr in beide Richtungen gesperrt blieb.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch