Zum Hauptinhalt springen

Verletzter nach Messerstecherei in der Altstadt

In den frühen Morgenstunden ist es heute in der Marktgasse zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann wurde dabei mit einem Messer verletzt.

Die Marktgasse war heute Morgen Schauplatz einer gewalttätigen Auseinandersetzung.
Die Marktgasse war heute Morgen Schauplatz einer gewalttätigen Auseinandersetzung.
Keystone

Am frühen Dienstagmorgen kam es in der Winterthurer Altstadt zu einem folgenreichen Streit. Ein Mann wurde dabei durch ein Messer verletzt und musste hospitalisiert werden. Zwei Personen wurden verhaftet.

Wie die Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt, wurde sie kurz vor 5 Uhr informiert, dass in der Marktgasse eine Messerstecherei in Gange sei.

Nach Spitalaufenthalt festgenommen

Die alarmierten Patrouillen trafen kurzer Zeit später vor Ort zwei Kontrahenten. Einer von ihnen, ein 34-jährige Schweizer, war durch ein Messer verletzt worden und musste ins Spital gebracht werden.

Sein Gegner, ein 66-jährigen Schweizer, wurde verhaftet und die Tatwaffe konfisziert. Weil der genaue Ablauf des Streits noch unklar ist, wurde auch der Verletzte nach der medizinischen Betreuung vorläufig festgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch