Zum Hauptinhalt springen

Ärzte warnen vor immer mehr Leistungsdruck

Depressionen, Selbstverletzungen, Suizidgedanken: Die Integrierte Psychiatrie Winterthur (IPW) rechnet für ihre Jugendstation mit steigenden Patientenzahlen. Chefarzt Stephan Kupferschmid sieht darin eine Folge der Leistungsgesellschaft.

Assistenzärztin Patrizia Steiner im Gespräch mit Oberärztin Vera Freiin von Schrötter.
Assistenzärztin Patrizia Steiner im Gespräch mit Oberärztin Vera Freiin von Schrötter.
Madeleine Schoder

Die Jugendpsychiatrie der IPW ist stark nachgefragt: 7124 Personen waren dort allein im letzten Jahr in Behandlung, das sind 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Zulauf ist für die Klinik eine Herausforderung und einer der Gründe, warum die IPW seit letztem November selbst Ärztinnen und Ärzte in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ausbildet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.