Zum Hauptinhalt springen

Vier Städte wollen Cannabis-Clubs, Winterthur wartet ab

Die Städte Zürich, Bern, Basel und Genf wollen Pilotprojekte für legales Kiffen lancieren. Winterthur bleibt informiert, aber wartet ab.

Kiffen soll im Rahmen vierjähriger wissenschaftlicher Pilot-Projekte bald in den Städten Zürich, Bern, Genf und Basel möglich werden.
Kiffen soll im Rahmen vierjähriger wissenschaftlicher Pilot-Projekte bald in den Städten Zürich, Bern, Genf und Basel möglich werden.

Ein lange diskutiertes Thema wird nun konkret: Die vier Städte Zürich, Bern, Basel und Genf wollen Pilotprojekte für sogenannte Cannabis-Clubs starten, in denen im Rahmen eines wissenschaftlichen Experimentes während vier Jahren legal gekifft werden könnte.

Kiffen im kontrollierten Rahmen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.