Zum Hauptinhalt springen

Weniger Blocher-Zeitungen in der Stadt

Seit der Übernahme der «Winterthurer Zeitung» sank deren Auflage stetig, aus wirtschaftlichen Gründen. Schweizweit verlegt Christoph Blocher aber mehr Zeitungsexemplare als auch schon.

Die «WiZe» gibts seit 2002, im Bild ist die frisch gedruckte Erstausgabe von damals zu sehen.
Die «WiZe» gibts seit 2002, im Bild ist die frisch gedruckte Erstausgabe von damals zu sehen.
Archivfoto: pd

Im Sommer 2017 schuf sich Alt-Bundesrat Christoph Blocher in einem überraschenden Coup ein kleines Zeitungs-Imperium. Er kaufte vom Wiler Zehnder-Verlag 25 Gratiswochenzeitungen, weitere Titel kamen später dazu.

Die «Winterthurer Zeitung» war damals noch der Titel mit der höchsten Auflage. 88000 Exemplare wurden im Sommer 2017 jede Woche gedruckt und gratis in die Briefkästen verteilt. Doch innert der letzten zweieinhalb Jahre fiel diese Zahl auf aktuell rund 58000 Zeitungsexemplare.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.