Zum Hauptinhalt springen

Winterthur erhält Schule für Kunst- und Sporttalente

Winterthur erhält eine Schule für Kunst- und Sporttalente. Die «K S Schule Winterthur» soll Talenten aus Sport, Musik und Tanz die Möglichkeit bieten, trotz ihres grossen Trainingsumfangs eine Sekundarschule zu absolvieren.

Im Sportcenter «Wincity» sollen Kunst- und Sporttalente eine Schule erhalten.
Im Sportcenter «Wincity» sollen Kunst- und Sporttalente eine Schule erhalten.
Visualisierung zvg

Winterthur erhält eine Schule für Kunst- und Sporttalente. Die «K S Schule Winterthur» soll Talenten aus Sport, Musik und Tanz die Möglichkeit bieten, trotz ihres grossen Trainingsumfangs eine Sekundarschule zu absolvieren.

Als Standort wählte die Stadt das Sportcenter «Wincity», das momentan im Bau ist. Betrieben wird die neue Schule zusammen mit der Privatschule «SBW Haus des Lernens AG».

Läuft alles nach Plan, wird Winterthur somit zum dritten Standort im Kanton Zürich, der eine Talentschule führt. Bereits in Zürich und Uster gibt es solche Einrichtungen. Für die Schülerinnen und Schüler ist der Besuch dieser speziellen Sekundarschule kostenlos. Die Wohngemeinden der Jugendlichen werden die Kosten übernehmen.

Aus für die bisherige Talentklasse

Die geplante neue Schule bedeutet gleichzeitig auch das Ende für die seit 2009 bestehende Talentklasse im Schulhaus Feld in Veltheim. Diese Förderklasse, die momentan 22 Plätze anbietet, wird per Ende Schuljahr 2017/2018 aufgehoben. Die jungen Talente müssen dann an die «K S Schule Winterthur» wechseln.

Der Stadtrat wird das Projekt in den ersten vier Betriebsjahren mit einem Beitrag von insgesamt 200'000 Franken unterstützen, wie er am Freitag mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch