Brand

Winterthurer zeigen Herz für geschädigte Familie

Das Schicksal der kleinen Familie, die bei einem Brand alles verlor, bewegt Winterthur. 14 000 Franken Spenden sind zusammen gekommen.

Die Wohnung der Familie  in den obersten Stockwerken ist völlig ausgebrannt. Foto: Heinz Diener

Die Wohnung der Familie in den obersten Stockwerken ist völlig ausgebrannt. Foto: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Es ist mega schön, dass die Winterthurer so solidarisch sind», sagt die Mutter (33) von zwei kleinen Töchtern, die beim Brand in der Technikumstrasse alles verlor. Sie war nicht versichert. Nun sind in nur knapp zwei Wochen 14 000 Franken auf einem Spendenkonto eingegangen. «Ich bin völlig überrascht, dass so viel Geld zusammen gekommen ist», sagt die junge Mutter.

Auch Denise Pernet freut sich. Die Textildesignerin hat die Sammelaktion angestossen: «Zufrieden war ich schon ab dem ersten Franken», sagt sie. Trotzdem lässt Pernet den Link zum Sammelkonto noch offen. Ein Laden habe eine kleine Spendenkasse aufgestellt. So wird noch etwas Geld dazu kommen.

Sparbüchsen geleert

Ein Teil der 14 000 Franken sind kleine Spenden. Sogar Kinder haben gesammelt. Pernet hat viele Mails bekommen, die berührende Geschichten schildern. So hätten einige Kinder gebastelt und die Sachen zugunsten der betroffenen Familie verkauft. In einer Familie hätten die Kinder ihr gespartes Taschengeld zusammengetragen und gespendet.

«Das ist sackstark von den Winterthurerinnen und Winterthurern»

Daneben gingen aber auch grössere Beträge ein: Zwei Mal 1000 Franken und mehrmals 500 Franken. «Das alles ist sackstark von den Winterthurerinnen und Winterthurern», sagt Pernet.

Daneben erfuhr die vom Brand betroffene Mutter auch viel Unterstützung an ihrer Arbeitsstelle. Die evangelische Kirchgemeinde der Stadt Zürich, für die sie als Köchin arbeitet, habe sich sehr grosszügig gezeigt.

Neben ihrem Hausrat verlor die Familie auch ihre preiswerte Altstadtwohnung. «Es ist fast verwegen von mir zu hoffen, dass ich in der Altstadt dafür einen Ersatz finde», sagt die Mutter.

Spenden weiterhin unter: https://paypal.me/pools/c/8aZFagSGQ3

Infos: starnight@bluewin.ch

Erstellt: 15.01.2019, 17:40 Uhr

Artikel zum Thema

Existenz in Flammen aufgegangen

Hausbrand Die vom Feuer an der Technikumstrassebetroffene Mieterin hat alles verloren: Wohnung, Hausrat, Kleider und Einkommen. Eine private Spendenaktion soll ihr helfen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles