Zum Hauptinhalt springen

«Wir sagen Bogey, Par und Birdie, wie im Golf»

Julia Burkhardt (39) organisiert das Disc-Golf-Turnier «Winterthur Open» auf dem Grüzefeld. Wir haben mit ihr über den aussergewöhnlichen Sport gesprochen.

Mit der Disc in den Korb: Am Wochenende findet auf dem Grüzefeld das «Winterthur Open» statt.
Mit der Disc in den Korb: Am Wochenende findet auf dem Grüzefeld das «Winterthur Open» statt.
Axel Lenoir/Archiv

Frau Burkhardt, darf man Ihr Sportgerät «Frisbee» nennen, oder ist das ein Sakrileg?Julia Burkhardt: Doch, das darf man. Es ist ja Frisbee-ähnlich. Wir sagen Disc.

Und damit spielen Sie Golf. Was ist Ihr Handicap?Ein Handicap wie im Golf gibt es im Disc-Golf nicht. Die Spielstärke misst sich am PDGA-Rating.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.