Zum Hauptinhalt springen

Wissensmagazin «Higgs» kann weitermachen

Über 122’000 Franken hat das Wissensmagazin «Higgs» mittels Crowdfunding gesammelt. Nun soll ein langfristiges Finanzierungsmodell aufgebaut werden.

Katrin Schregenberger leitet die Higgs-Redaktion.
Katrin Schregenberger leitet die Higgs-Redaktion.
Heidi Feldmann

Das Crowdfunding des Onlinemagazins «Higgs» ist am Sonntag erfolgreich zu Ende gegangen. Gemäss Angaben auf der Website sind bei der Aktion mehr als 122’000 Franken zusammengekommen. Damit hat das Team das ursprüngliche Ziel übertroffen. Bereits am vergangenen Montag, sechs Tage vor dem eigentlichen Schluss, wurden die angestrebten 111’111 Franken erreicht. Katrin Schregenberger, leitende Redaktorin bei «Higgs», sagt: «Wir sind überwältigt und freuen uns sehr! Im Voraus weiss man ja nie genau, was rauskommt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.