Zum Hauptinhalt springen

Zu heiss für Bier

Die Hitze der letzten Wochen führte dazu, dass weniger Bier und mehr Wasser getrunken wird. Die optimale Temperatur für Bier sei überschritten, sagt der Experte — trotzdem ziehen die Brauereien eine positive Bilanz.

Am besten verkauft sich Bier, wenn es draussen um die 27 Grad warm ist.
Am besten verkauft sich Bier, wenn es draussen um die 27 Grad warm ist.
Shotshop

Jörg Schönberg, Leiter Vertrieb und Partner bei Doppelleu weiss nicht so recht, ob er sich über das schöne Wetter freuen soll. «Ein Sommer ist für uns dann gut, wenn die Wochenenden schön sind, die Leute draussen sitzen und ein kühles Bier geniessen», sagt er.

«Aber es kann auch zu heiss werden für Bier.» Wenn das Thermometer mehr als 30 Grad anzeige, würden vermehrt Getränke ohne Alkohol konsumiert. Auch Daniel Reichlin, Euelbräu-Gründer, spürt die Hitze: «Aufgrund der hohen Temperaturen trinken viele seit Mitte Juli vermehrt Alkoholfreies.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.