Zum Hauptinhalt springen

Zu wenig Platz für Dättnauer Schüler

Die steigenden Einwohnerzahlen im Dättnau sorgen für Platznot im Schulhaus. Der Stadtrat sieht Handlunsgbedarf, unternimmt aber in den Augen der Quartierbevölkerung zu wenig.

Soll abgelöst werden: Das Container-Provisorium beim Schulhaus Laubegg wurde 2012 für vier Schulklasssen hinter dem Sportplatz aufgebaut.
Soll abgelöst werden: Das Container-Provisorium beim Schulhaus Laubegg wurde 2012 für vier Schulklasssen hinter dem Sportplatz aufgebaut.
pd

Für sieben Schulklassen wurde das Schulhaus Laubegg im Dättnau 2002 erbaut. Schon seit geraumer Zeit reicht der Platz im Schulhaus bei weitem nicht mehr aus – zwölf Klassen werden heute im Laubegg unterrichtet. In den letzten zehn Jahren stieg die Bevölkerungszahl im Quartier Dättnau-Steig um 37 Prozent und das Quartier wächst fleissig weiter. Da unter den Zuzügern viele Familien sind, steigen die Schülerzahlen besonders stark.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.